© 2009 Axl Siegle
 

23.04.2013 Nach nun fast 2 jähriger Pause haben wir vergangenen Samstag unser Motorrad mit dem nagelneuen ZM 29 in Betrieb genommen.
2 Runden Training vom 21.08.2010
Axl am 22.08.2010 um 09:06 (UTC)
 Am gestrigen Samstag waren wir zum Training zu Gast beim 1RMC in Reutlingen.
Mit von der Partie waren Katrin, Flo, der Team-Manager Christoph, Nellie, Nicky und Axl.
An der Strecke trafen wir uns dann noch mit Tobi Garhammer, der auch mal wieder Gespannluft schnuppern wollte.
Schon in der ersten Runde mußten wir feststellen, daß die Streckenverhältnisse nicht die Besten waren. Der 1RMC hatte die ganze Woche über ein Trainingslager und dem entsprechend war auch der Zustand der Strecke.
In der zweiten Runde haben wir dann versucht nicht in den ausgefahrenen Solospuren zu fahren. Dieser Versuch endete dann aber in einem tiefen Wasserloch, wo der Zabelmotor Wasser gezogen hat.
Nachdem wir Luftfilter und Vergaser demontiert hatten, haben wir uns dazu entschlossen nicht weiter zu fahren. Der Motor hatte einfach zuviel Wasser abbekommen.
Also endete an diesem Tag das Training, bevor es richtig begonnen hatte. Trotzdem hatten wir wieder jede Menge Spass und das ist ja das Wichtigste bei der ganzen Sache!!!
 

Clublauf vom 11.08.2010
Axl am 16.08.2010 um 17:16 (UTC)
 Vergangenen Mittwoch haben wir, nach langer Pause, am Clublauf des MSC Wieslauftal teil genommen.
Das letzte Mal sind wir bei der Inter-DM in Schnaitheim gefahren. Trotz der langen "Standzeit" sind wir gut zurecht gekommen und hatten unseren Spass!
Außer uns uns sind noch 3 weiter Gespanne angetreten. Grund/Markert, Faustmann/v.d.Ketterej und Fuchs/Daiß. Gegen letztere konnten wir uns in beiden Läufen durchsetzen.
 

Training
Axl am 12.04.2010 um 19:40 (UTC)
 03.04.2010

Am Samstag haben wir weitere Trainingseinheiten in Rudersberg absolviert.

Zum ersten Mal sind eine ganze Renndistanz am Stück gefahren, wenn auch nicht mit den aller schnellsten Rundenzeiten
.......aber immer hin...!
 

Training
Axl am 12.04.2010 um 19:34 (UTC)
 03.04.2010

Am Samstag haben wir weitere Trainingseinheiten in Rudersberg absolviert.

Zum ersten Mal sind eine ganze Renndistanz am Stück gefahren, wenn auch nicht mit den aller schnellsten Rundenzeiten
.......aber immer hin...!
 

Training 20. / 21.03.2010 Rudersberg und Schweinfurth
Axl am 28.03.2010 um 10:43 (UTC)
 Am vergangenen Wochenende waren wir trainieren.
Samstag in Rudersberg, Sonntag in Schweinfurt (schwarze Pfütze).

Unser Material wird, nach großem Arbeitsaufwand in den Wochen nach Italien, immer besser.
(Vielen Dank an alle Beteiligten!!!)

Lediglich die Kupplung des neu revidierten Motors hat nicht ganz funktioniert, so daß wir am Samstag während des Trainingsbetriebes auf dem Königsbronnhof, den Motor wechseln mußten!
Vielen Dank an Holger, klasse Einsatz!
 

Training in Rivarolo / Italien
Axl am 01.03.2010 um 20:51 (UTC)
 Vergangenes Wochenende waren wir in Italien beim trainieren. Am Donnerstag Abend fuhren wir bei Regen in Rudersberg los. Dieses Wetter begleitete uns dann auch bis in die Schweiz, auf die Höhe vom San Bernhardino Pass. Dort ging der strake Regen dann in extremen Schneefall über, was uns jede Menge Zeit kosten sollte. Als wir den Pass hinter uns gelasen hatten, trafen wir uns mit den Teams Blank und Faustmann auf einem Rastplatz, wo wir ein paar Stunden schliefen.

Am Morgen ging es dann weiter zur Motocrossstrecke nach Crotta. Leider hatte es dort über Nacht so viel geregnet, daß die Piste nicht befahrbar war. Also mußten wir uns nach Alternativen umsehen. So fuhren wir über Mirabello und Vercelli (beide Strecken waren ebenfalls gesperrt) nach Rivarolo wo auch noch viele andere Sidecarteams gelandet waren. Als wir dort ankamen war es jedoch schon dunkel, so daß wir am Freitag garnicht zum trainieren gekommen sind. Am Samstag waren die Bedingungen optimal und wir konnten auf der sehr schön gelegenen Sandstrecken einige Runden absolvieren, vieles testen und einige Fehlerquellen am Motorrad ausmachen.

An dieser Stelle: Vielen Dank an Jürgen Blank für die technische Unterstützung und die vielen Tips. Auch vielen Dank an das Team Happich für die Nutzung des Schweißgerätes!

Trotz Regen in der Nacht zum Sonntag war die Strecke am Sonntag Morgen in einem ausgezeichneten Zustand, was wir auch umgehend nutzen wollten. Nach 3 Runden jedoch drehte unser Motor immer wieder unkontrolliert hoch, was wir später auf einen gerissenen Ansaugstutzen zurück führen konnten. Diese Reparatur wollten wir wegen des stark verschmutzten Motorrads nicht mehr vor Ort durchführen, so daß wir gegen 13.00 Uhr den Heimweg antraten.

Fazit: zwar wenig gefahren, aber viel viel dazu gelernt!
 

<-Zurück

 1  2 Weiter -> 

News:

Bilder Odenheim
und Schopfheim
sind online

... coming next:

...Inter DM
Schnaitheim
am 10.04.
 
Insgesamt waren schon 19045 Besucher (116493 Hits) auf SIEGLE-RACING.DE